Martin Buchholz ist Filmemacher, Kabarettist und Liedermacher. Zudem ist er Träger des berühmten Grimmepreises. Am heutigen Sonntag, 28. Februar, ist er ab 18 Uhr beim Wohnzimmergottesdienst mit Pfarrer Reinhard Chudaska zu Gast und gestaltet den Gottesdienst mit.

Als Kabarettist ist Buchholz tief geprägt von Hanns Dieter Hüsch. Zum ersten Lockdown im April 2020 hatte er mit vielen musikalischen Weggefährten ein Video produziert: „Zünde eine Kerze an“. Dieses Video wurde bislang über 150.000 mal bei YouTube aufgerufen und auch in Bergkamen sehr oft geteilt.

Martin Buchholz stellt den Wohnzimmergottesdienst unter das Thema: Gottesmomente in der Krise. Die kostbarsten Momente fallen oft so unerwartet vom Himmel, dass wir hinterher gar nicht mehr genau beschreiben können, wie der Engel aussah, der da soeben an uns vorüberspaziert ist.

Kennst du solche Momente? Und was bedeuten sie für dich? Das sind Gedanken und Lieder von Martin Buchholz. Den biblischen Bezug bieten zwei Engel-Erfahrungen als unverhoffte Gottesmomente in Krisen, einmal beim Propheten Elia und dann bei den„Schutzengeln“ aus Psalm 91, 9-12.

Auch die Teilnehmenden am Wohnzimmergottesdienst sind eingeladen, eigene, eingetroffene oder ausgebliebene Gottesmomente zu teilen. Es wäre schön, wenn alle Teilnehmenden eine Kerze bereitstellen und sie bei der Fürbitte entzünden mit Gedanken und Gebeten für Menschen, die ihnen am Herzen liegen.

Erreichbar ist der Wohnzimmergottesdienst über diesen längst bekannten Link:

Wohnzimmergottesdienst bei Zoom