Bildung gegen Armut – Ein Schulprojekt in Princess Town, Ghana

Zoom – Vortag
Freitag, 11. Juni 2021, 19 Uhr
Auf das Jahr 1998 geht die Initiative für einen Schulneubau in der westafrikanischen Kleinstadt Princess Town zurück. Damals bereiste eine Delegation der damaligen Ev. Kirchengemeinde Oberaden Ghana.
Äußerer Anstoß war die Begegnung dort mit deutscher Geschichte. Über dieser westghanaischen Küstenstadt erhebt sich das heutige Weltkulturerbe, die Groß-Friedrichsburg. Sie wurde 1683 unter dem Großen Kurfürst, Friedrich Wilhelm I. von Brandenburg, errichtet. Von dort hat der Kurfürst sich auch an dem Menschenhandel nach Amerika auf die karibischen Inseln beteiligt.
Heute ist Princess Town eine strukturschwache Region mitten im Regenwald.
Welcher positiver Beitrag kann für die Menschen der ghanaischen Randregion von Deutschland aus geleistet werden? Ausgehend von der These, dass Bildung eine angemessene Antwort auf die Herausforderung ist, wird die Geschichte, Entwicklung und Gegenwart der von Neues Leben Ghana e.V. getragenen Schule dargestellt.
Der Referent, Markus Schäfle, ist Geschäftsführer von Neues Leben Ghana e.V. und verantwortlich für die Entwicklung der Schule.

Dies ist eine Bildungsveranstaltung. Darum die Anmeldung über die Familienbildung des Kirchenkreises.

https://www.ev-fabi-unna.de/angebote-fuer-familien/334-bildung-gegen-armut/

Nach der Anmeldung bekommt man von dort den Zugangscode.

Die Teilnahme ist kostenfrei.